Sonntag, 18. August 2013

Geburtstagstaschen

So ich hab's getan und mich wieder getraut und an die Nähmaschine gesetzt und genäht. Mir bereitet es eine große Freude zu nähen, jedoch traue ich mich häufig nicht, die gekauften Stoffe zu zerschneiden. Zu groß ist die Befürchtung, dass das Projekt nicht so wird, wie ich es mir vorgestellt habe (ich scheitere immer an meinem Peferktionismus) und somit auch der schöne Stoff (und das Geld) futsch sind.

Nachdem ich mir nun immer wieder gesagt habe, dass mich nur Üben voranbringt, habe ich Knopflöcher genäht, Reißverschlüsse eingesetzt (dabei eine Nadel geschrottet) und so weiter und so fort. Und ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Zwar sieht es nicht perfekt aus, aber für die ersten Nähversuche ist es ganz ok.

Da eine langjährige Freundin im März vor kurzem Geburtstag hatte, dachte ich mir, dass ich meinem Nähtatendrang nachgebe und ihr ein kleines Taschenset schenke. Und hier sind sie (und ich bin auch ein kleines Bisschen stolz, dass sie doch ganz hübsch geworden sind):

Als Tascheninspiration dienten mir die "Wendy" und "Susie" von Ina. Ich nenne sie "Sundy" ;). Die Tasche hat nun die Maße ca. 42 cm lang * 44 cm hoch. Die Henkel sind 59 cm lang  * 3 cm breit mit 14 cm Abstand zur Außenkante und 8 cm Innenabstand. Die Innentasche ist ca 27 cm hoch.















Für meine erste richtige Tasche bin ich zufrieden. Bei der nächsten würde ich jedoch, die Henkel etwas länger machen und sie auch weiter entfernt voneinander festnähen.

Und hier die berühmte Susie - genäht nach dem Tutorial von Ina genäht. Auf die Abnäher habe ich verzichtet, da mein Bodenvliestuch Volumenvlies zu sperrig war. Maße: 21 cm lang * 16 cm hoch.

Kosmetiktasche

:

Wasserabweisende Pounterlage
 ca 38 cm* 39, 5 cm mit etwas zu klein geratener passender Pounterlagentasche 9 cm breit * 11 cm lang




Tempotasche
16 cm lang * 7 cm breit mit 1 cm breiten Abnähern für die Tiefe. Hier habe ich mich im Vorfeld etwas im Netz umgeschaut. Es am Ende jedoch ganz anders gemacht und das ist das Ergebnis:

Und hier nochmal einen Detailausschnitt, damit ihr die Stoffe besser erkennen könnt: Die Außenstoffe sind aus Baumwolle - laut Marktverkäufer zu 100 % . Für das Innenleben habe ich Duschvorhänge von Ikea (was für ein Rumgefussel) benutzt, damit sie wasserabweisend sind - die nächste Badesaison kommt bestimmt.


Habt noch einen schönen Tag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Scheut euch nicht zu kommentieren, kritisieren - jedes Feedback ist willkommen!