Sonntag, 1. Dezember 2013

Belohnungsmarlene

Hallo zusammen,

mein Sohn schafft es ja wirklich jede Hose an den Knien zu zerstören und unglaublich schnell zu wachsen. Was das eine mit dem anderen zu tun hat - ganz einfach, Mutti - also ich - muss reparieren und verlängern und ich habe immer das Gefühl, dass sobald ich etwas verlängert habe und es wieder fertig im Schrank liegt, es wieder zu kurz ist. Kennt ihr das auch? Deshalb habe ich eine Reparierungswoche  Upcyclingwoche hinter mir. Ich habe fünf Hosen an den Knien geflickt, das bedeutet Hosenbeine auftrennen, Flicken applizieren, Hosenbeine wieder zunähen und das ganze 10 Mal... dazu kam noch die Verlängerungen von 5 Leggins, nebenbei noch zwei Paar Stulpen aus zerstörten Strumpfhosen genäht,  bis jetzt nur eine Schlafanzughose um 15 cm verlängert (das muss ich noch 3mal machen...) und noch von einer Hose den kaputten Reißverschluss durch KamSnaps ersetzt und nun hatte ich einfach keine Lust mehr! Ich wollte was gänzlich Neues schaffen, aus neuen Stoffen und was? Natürlich eine Marlene - ach, ich habe mich einfach in diesen Schleifenloop verliebt (Nochmal 1000 Dank an Julia vom Kreativlabor Berlin) ! Ich habe das Schleifenband wieder "flexibel" gearbeitet, wie auch schon hier. Dieses Mal jedoch nicht aus Baumwolle und Spitze, sondern Baumwolle gepaart mit Fleece - wieder nicht für mich gemacht, sondern als Geschenk gedacht (huch, das reimt sich ja)...

Und hier kommen die Bilder der Belohnungs-Marlene:










Adventliche Grüße!
PS: Mal schauen, was die anderen so bei Kiddikram und Meitlisachen so zeigen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Scheut euch nicht zu kommentieren, kritisieren - jedes Feedback ist willkommen!